marktEINBLICKE um 12: DAX nimmt 14.000er-Marke ins Visier, Anleger müssen mit Wirecard geduldig sein

Bereits gestern hatte sich der DAX von einer kleinen von den Unsicherheiten rund um das Coronavirus ausgelösten Kursdelle erholt. So konnte das Barometer am Freitag bereits auf eine neues Allzeithoch klettern. Nun winkt sogar der Sprung auf die 14.000-Punkte-Marke.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX+0,3%13.778
MDAX+0,5%29.328
TecDAX-0,1%3.275
SDAX+0,4%13.065
Euro Stoxx 50+0,1%3.847

 

Die Topwerte im DAX sind RWE (WKN: 703712 / ISIN: DE0007037129), Continental (WKN: 543900 / ISIN: DE0005439004) und Daimler (WKN: 710000 / ISIN: DE0007100000). Leichte Verluste muss dagegen Wirecard (WKN: 747206 / ISIN: DE0007472060) verkraften, obwohl der Zahlungsabwickler seinen Wachstumskurs im Geschäftsjahr 2019 fortsetzen konnte. Anleger stört das Warten auf die Ergebnisse einer Sonderprüfung.

DAX longDAX short
WKNVF1DXFVE63LA
Basispreis (Strike)10.538,36 Pkt.15.835,78 Pkt.
Stop-Loss-Barriere10.670,00 Pkt.15.680,00 Pkt.
Letzter BewertungstagOpen EndOpen End
Hebel4,276,63
Kurs (14.2.20 11:38)32,43 €20,57 €

 

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Freitagmittag gestiegen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,0845 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Donnerstagmittag auf 1,0867 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,9202 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Freitagmittag im Plus. Zuletzt war WTI mit 51,90 US-Dollar je Barrel 0,7 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent stieg um 0,8 Prozent auf 65,91 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Verlustzone und lag bei 1.575,75 US-Dollar je Unze (10,1 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein positiver Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Plus befinden:

Dow Jones Future+0,1%29.459
NASDAQ100-Future+0,3%9.639
S&P500-Future+0,2%3.382

 

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de